Leistungsumfang

Bei der Unfallversicherung ist sowohl die Teilnahme am freien Training als auch das Rennrisiko eingeschlossen. Der Versicherungsschutz beginnt mit der Einfahrt auf die Rennstrecke und endet mit dem Verlassen der Strecke. Im Falle eines Unfalls mit bleibenden körperlichen Schäden (Invalidität) leistet die Versicherung, abhängig vom Grad der Invalidität, eine bestimmte Summe; bei Vollinvalidität beträgt die Leistung 400.000 Euro. Auch eine Todesfallleistung von 10.000 Euro ist mitversichert. Im Falle eines Unfalls seid ihr – du und deine Angehörigen – zumindest finanziell ein Stück weit abgesichert.


Der Selbstbehalt beträgt 25 %. Das bedeutet, dass bei einem Invaliditätsgrad von bis zu 25 % keine Leistung der Unfallversicherung erfolgt! Ab 25 % Invalidität wird in vollem Umfang geleistet (Versicherungsbedingungen – Stand 2020).

Wie kann ich mich versichern?

Du kannst die Versicherung bei der Anmeldung über unser System direkt dazubuchen. Wir erledigen alles Weitere für dich. Zusammen mit deiner Bestätigung erhältst du die Rückmeldung, mit welcher Summe du auf unserem Training versichert bist. Die Versicherung kann aber nach der Anmeldung noch schriftlich, telefonisch oder direkt bei uns auf der Veranstaltung abgeschlossen werden.

Der Versicherungsschutz besteht allerdings nur dann, wenn der Versicherungsbeitrag im Voraus per Überweisung oder Lastschrift bzw. in bar vor Ort bezahlt wurde.
 

Kosten

Die Prämie pro Fahrer und Tag beträgt 20 Euro für eine Versicherungssumme von 400.000 Euro (bei 100 % Invalidität) und eine Todesfallleistung von 10.000 Euro.

Unsere partner

Für alle, die nicht gerne bis zur nächsten Veranstaltung warten, gibt’s unsere Speer Racing Artikel auch online – jetzt, hier und sofort.